parallax background

Vanessa Velte (26), Ottersweier

HILFE ZUR SELBSTHILFE

Zu sehen, wie die Leute wieder auf eigenen Beinen stehen und sich selbst helfen können – das ist das Tollste“, sagt Vanessa Velte. Das ist auch das große Ziel ihres Vereins „Schenke eine Ziege e.V.“. Die Idee ist einfach – und wirkt: Arme Familien in Uganda, Ostafrika, bekommen eine Milchziege geschenkt – und bauen sich mit diesem Tier eine Existenz auf.

So wie Nora, siebenfache Mutter und aidskrank. Im März bekam Nora eine Ziege. Mit der Milch kann sie ihre Kinder ernähren und sie vor Eiweißmangel („Hungerbauch“) schützen. Auch selbst bleibt sie bei Kräften, schafft weiter auf dem Baumwollfeld. Die übrig bleibende Milch verkauft sie für 15 Cent pro Liter auf dem Markt. Eineinhalb Euro verdient Nora heute pro Tag – für sie ein Vermögen. Geld, für das sie ihre Kinder zur Schule schicken, Arznei und Essen kaufen kann.

Viele solcher Erfolgsgeschichten weiß Krankenpflegerin Vanessa Velte inzwischen zu erzählen: 210 Ziegen hat ihr Verein schon vermittelt, 1600 Menschen geholfen! „Nach dem Abitur haben mein Freund Robert und ich ein halbes Jahr als Freiwillige in Uganda gearbeitet“, erklärt sie ihr Engagement. „Wir haben an einer Grundschule unterrichtet.“ Und schnell erkannt, dass es den Menschen an allem fehlt: „Viele sind unterernährt, krank. Nur wenige Kinder gehen zum Unterricht, ihre Mütter haben das Schulgeld nicht. Aids und Malaria sind ein Riesenproblem.“

2006, noch während ihres Einsatzes, gründet Vanessa mit ihrem Freund den Verein „Schenke eine Ziege“. Sie beginnt, Spenden zu sammeln. Davon kauft sie in der Region Kasese ein Grundstück – für den Aufbau einer Ziegenzuchtfarm. 2009 wird das erste Tier an eine Familie übergeben. „Eine Ziege schenken“, sagt Vanessa, „heißt Zukunft schenken.“

Aber sie und ihre Mitstreiter tun noch mehr: „Wir haben Bildungsprojekte gestartet.“ Auf dem Gelände im Südwesten Ugandas ist neben der Ziegenfarm ein „Education Center“ entstanden: Dort holen gerade 50 Mädchen und Jungen ihren Schulabschluss nach. Nachmittags werden Familien geschult: in Tierhaltung, Familienplanung, Aids-Vorsorge, Hygiene, Gemüse- und Obstanbau. Nur wer ein Jahr lang Kurse belegt, bekommt eine Ziege.

„Und als Nächstes gründen wir eine weiterführende Schule, an der Handwerker ausgebildet werden“, sagt Vanessa. Ein neues Projekt - für noch mehr Zukunft!

Stand 2012

„Vanessa Velte verschenkt viel mehr als Ziegen – sie verschenkt Zukunft!“

Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch

velte1
« 1 von 5 »
SPENDENKONTO SCHENKE EINE ZIEGE E.V.
Volksbank Bühl
Konto 4791100 | BLZ 66291400
www.schenke-eine-ziege.de